Über den Erfolg einer Wurzelkanalbehandlung entscheidet letztlich, ob es gelingt, Gewebereste und Bakterien vollständig aus dem Kanalsystem des Zahns zu entfernen. Das ist eine große Herausforderung, vor allem bei stark verzweigten oder gekrümmten Kanälen.

Zur Reinigung und Desinfektion der freigelegten und mechanisch aufbereiteten Wurzelkanäle werden mehrfach reinigende und antibakteriell aktive Flüssigkeiten mit einer Spülkanüle in den Wurzelkanal gedrückt und danach wieder abgesaugt. Da auch mit den aufwändigsten Spülprotokollen in der Regel nicht alle Bakterien entfernt werden können, wird in der Endodontie mittlerweile sehr häufig mit aktivierten Spüllösungen gearbeitet. Was bedeutet das?

Whirlpool im Wurzelkanal

Von Aktivierung spricht man im Zusammenhang mit verschiedenen Methoden, die Spülflüssigkeit in den Wurzelkanälen in Bewegung zu bringen.So wie sich etwa ein Belag im Inneren einer engen Glasflasche durch kräftiges Schütteln der flüssigkeitsgefüllten Flasche lösen lässt, kann die Spülflüssigkeit die Wände der Wurzelkanäle besser von Bakterienfilmen und Geweberesten befreien, wenn man sie sozusagen „aufschüttelt“. Das passiert natürlich nicht, indem wir Ihren Zahn schütteln – sondern durch eine kleine Sonde, die präzise gerichteten Schall, Ultraschall oder Laser in den Kanal sendet.Schall wie Laser versetzen die Spülflüssigkeit in schnelle Schwingungen, drücken sie auf diese Weise in alle Verästelungen des Kanalsystems und erzeugen überdies kleine Bläschen , die für einen zusätzlichen „Sprudeleffekt“ sorgen.

Laseraktiviertes Spülen

Laseraktivierung per PIPS/SWEEPS

Die modernste, wirksamste und schonendste Methode zur Aktivierung der Spülflüssigkeit trägt den Namen PIPS – das steht für Photon-initiierte Photoakustische Strömung (ergänzt wird sie durch SWEEPS-Shock Wave Enhanced Emission Photoacoustic Streaming). Die Aktivierung erfolgt hier durch kurze Pulse von Laserlicht. PIPS/SWEEPS wenden Endodontologen etwa seit 2011 bei der Spülung von Wurzelkanälen an. Mittlerweile haben zahlreiche Studien demonstriert, dass PIPS der Ultraschallaktivierung in Sachen Reinigungs- und Desinfektionswirksamkeit vor allem bei stark verzweigten und gekrümmten Wurzelkanälen noch einmal ein Stück überlegen ist. Plusendo verfügt über die technische Ausstattung für Laser- und Ultraschallaktivierung.

PIPS, SWEEPS oder Ultraschall: Wir können Ihnen immer die Spülung mit den besten Erfolgschancen anbieten – für ein optimales Ergebnis Ihrer Wurzelkanalbehandlung!